Nahtlose Hydraulikleitungsrohre

Geprüfte Leitungsrohre für schwellende Druckbeanspruchung im Bereich Hydraulik und Pneumatik in galvanisch verzinkt, passiviert-CR-VI-frei bzw. gebonderter Oberfläche.

Rohre für die Hydraulik und Pneumatik

Nahtlose Präzisionsstahlrohre für die Hydraulik und Pneumatik (HPL-Rohre)
Nahtlose, gezogene HPL-Rohre EN 10305-4 (DIN 2391)
Werkstoff E235 / E355
Lieferzustand +N
Außendurchmesser von 4,0 – 80 mm
Wanddicken von 0,5 – 12,5 mm
Zeugnis nach EN 10 204

Unterschiede EN 10305-4 / EN 103058-1+2 zur DIN 2391-1 u. 2391-2 in Verbindung mit DIN 1603

Sachverhalt DIN-Regelung EN-Regelung
Eigenschaften Maßgenauigkeit, gute Oberflächenbeschaffenheit, definierte mechanische Eigenschaften (DIN 2391) und Eignung für Druckführung (DIN 1630) und für schwellende Druckbeanspruchung

(DIN 2445-2)

Genau definierte Grenzabmaße,

festgelegte Oberflächenrauheit;

Eignung für Druckführung unter Beachtung der zuständigen nationalen Regelwerke

Gütegrad C (Sonderanforderungen) entfällt
Lieferzustand NBK normalgeglüht +N
Oberflächenausführungen Nicht genormt, aber aus der Praxis:

- gebondert phosphatiert

- galvanisch verzinkt; weiß, gelb oder

olivgrün chromatiert

- phosphatiert

- galvanisch verzinkt; chromatisiert

- CR6-frei blau-weiß, gelb oder olivgrün

Werkstoffe In der DIN 1630 aufgeführt:

- nicht genormt

- St37.4

- St52.4

In der Norm aufgeführt:

- E215

- E235

- E355

Chemische Analyse

Standardgüten

Entspricht dem St37.4 und St52.4

gemäß DIN 1630

Entspricht den Stählen E215, E235 und E355 nach EN 10305-1
Mechanische Werte Entspricht dem St37.4 und St52.4

gemäß DIN 1630

Entspricht den Stählen E215, E235 und E355 im Lieferzustand +N
Oberflächenrauheit Innen u. außen <=6,3 µ Innen u. außen <=4µ
Genormte Abmessungen Nicht gesondert genormtes, reduziertes Abmessungsprogramm innerhalb der DIN 2391-1 Abmessungsprogramm von 4 x 0,5 mm

bis 80,0 x 12,5 mm

Geradheit ReH <=500 N/mm² max 2,5:1000 ReH <=500N/mm² max 1,5:1000
Kennzeichnung Marktübliche fortlaufende Farbkennzeichnung beim gebonderten Rohr mit min. Herstellerzeichen, Norm, Stahlsorte und Abmessung; das verzinkte Rohr ist bei den meisten Herstellern ungekennzeichnet Fortlaufende Farbkennzeichnung für das gebonderte Rohr mit:

Hersteller, EN-Norm, Stahlsorte, ä. D. und i. D., bei APZ Identifizierungsnummer (Auftrag/Produkt)

verzinkte Rohre wahlweise Bundetikett

Zeugnis Marktüblich ersetzt die Farbmarkierung des Rohres ein WZ 2.2;

APZ ist Option

Soweit der Druckgeräterichtlinie unterliegend

APZ 3.1; sonst – z.B. für Automobil – WZ 2.2